hdg Architekten BDA
Henninger und Lachenmann

Kontakt:

Schwabenheimer Weg 70a
55543 Bad Kreuznach
Deutschland

T +49 671 844880
F +49 671 8448850

info(at)hdg–architekten.de
hdg–architekten.de

 

 

Profil:

Fabrice Henninger und Florian Lachenmann sind Architekten.

Sie bewegen sich zwischen den vermeintlichen Gegensätzen einer innovativen, vielleicht intellektuellen, aber ganz sicher zeitlosen, entwerferischen Klarheit und dem unbedingten Handlungswillen, komplexe Sachverhalte und Ansprüche räumlich smart und alltagsfest in ehrlichen und nachhaltigen Kubaturen zu fassen.

Ihre Arbeiten lassen sich ordnen nach Aufgabe, Absicht und Ziel zwischen ihrem künstlerischen Titel „raumspielkunst“ und dem Pragmatismus als „hdg Architekten“ in Bad Kreuznach. Diese beiden bilden den Rahmen des planerischen Spielraumes. Darin ist die Kommunikation in den unterschiedlichsten Modellen zentrales Thema, für die der gebaute Raum als Schnittstelle dient. 

Die Architektur transportiert Funktion, Interaktion, Kommunikation und wird durch diese selbst getragen. Routinen manifestieren sich, Kultur entwickelt sich, Werte entstehen. Die architektonische Ausformulierung gelingt für öffentliche wie private Auftraggeber gleichermaßen.

 

Historie:

Dieter Gerharz gründete sein Architekturbüro 1976 in Bad Kreuznach. In den 80er und 90er Jahren führte er es gemeinsam mit seinem Partner Dr. Michael Frank unter dem Namen „Gerharz und Frank“ und arbeitete nach deren Trennung als „hdg Gerharz Architekturbüro“ mit den Schwerpunkten auf Wohn- und Gewerbe-, sowie Industriebauten erfolgreich weiter. Nach 40 jähriger Historie übergab Architekt Heinz-Dieter Gerharz, das von ihm gegründete und überregional tätige Büro, an die beiden Architekten Fabrice Henninger und Florian Lachenmann. Seit 2016 bringen sie nun ihre zuvor in Stuttgart unter dem Label „raumspielkunst“ gemachten Erfahrungen, aus den Bereichen der Kultur- und Pflegebauten, Interieur und Stadtplanung, zusätzlich mit ein.

Leistungen:

Es werden die kompletten Architektenleistungen gemäß HOAI, Projektsteuerung und Bauherrenbegleitung sowie Bauherrrenberatung geleistet. Weiterhin zählen Wettbewerbe, Machbarkeitsstudien und Gutachten zum umfassenden Leistungsspektrum. Selbstverständlich wird auf Basis der aufkommenden BIM Technologie geplant und auf Wunsch die Zertifzierbarkeit nach DGNB, LEED, BNB beachtet. Auch werden Sie bei den Finanzierungsanforderungen der KFW unterstützt.

  • Komplette Architektenleistungen gemäß HOAI Teil III § 34, bzw. Anlage 10
  • Projektsteuerung und Bauherrenbegleitung, Bauherrrenberatung
  • Wettbewerbe, Machbarkeitsstudien und Gutachten
raumspielkunst – Interiorspecialists

Für den Innenraum erarbeiten wir eigenständige Werte, in eigenen Maßstäben – Wohlbefinden durch Atmosphäre, Wiedererkennbarkeit durch Corporate Design oder Wandelbarkeit durch modularen Gestaltungsaufbau. Zur Inspiration besuchen Sie unser spezielles Interior-Portfolio auf Divisare.

Bürostruktur:

2 Geschäftsführer
1 Senior Architekt (Berater)
3 Architekten
3 Bau- und Technische Zeichner
1 Praktikant

Ausstattung:

10 Apple Mac VW CAD/BIM Arbeitsplätze
Modellbauwerkstatt mit 3D Drucker 

Team:

  • Fabrice Henninger
    Geschäftsführer, Dipl.-Ing. (fh) M.A.
    fh@hdg-architekten.de, Durchwahl -14
  • Florian Lachenmann
    Geschäftsführer, Dipl.-Ing. (fh)
    fl@hdg-architekten.de, Durchwahl -15
  • Helga Schmid
    Architektin, Dipl.-Ing. (fh)
    hs@hdg-architekten.de, Durchwahl -16
  • Heinz-Dieter Gerharz
    Architekt und Seniorberater, Dipl.-Ing.
    dg@hdg-architekten.de, Durchwahl -12
  • Julia Jörg
    Architektin, M Sc.
    jj@hdg-architekten.de, Durchwahl -24
  • Anna-Maria Merz
    Assistentin der Geschäftsführung
    am@hdg-architekten.de, Durchwahl -13
  • Stephan Freund
    Administrator CAD und BIM
    sf@hdg-architekten.de, Durchwahl -19
  • Nina Flück
    Public Relations
    nf@hdg-architekten.de, Durchwahl -17
  • Mirbek Bekboliev
    Nachhaltigkeitskonzepte, M Sc.
    p1@hdg-architekten.de, Durchwahl -11

Wettbewerbe (Auswahl):

2018–2. Preis "Mehr Mitte Bitte" - Sanierung und Erweiterung des Finklerhof in Godramstein
2016–4. Preis (re)sharing Austria - Österreichischer Expo-Pavillon für 2017 in Astana
2015–3. Preis Umnutzung ehemaliges Klinik-Areal in Waiblingen
2014–Ankauf Entwicklung eines Fertighaussystems in Estland - Postgarn
2014–1. Preis und Beauftragung IHK Bad Kreuznach
2013–5. Preis Umgestaltung Unispital K2 in Basel
2013–Interior Design New York - Best Of Year - Honoree
2013–Finalist „Sportpark Oststadt/Oßweil - Ludwigsburg
2013–Ankauf Quartiersentwicklung Dichter-Viertel Nord in Ulm
2012–2. Preis Erweiterung Kita St. Elisabeth in Stuttgart
2012–Ankauf Kita Christus König in Münsigen
2012–Ankauf Neugestaltung Grüne Mitte Ruit in Ostfildern  
2012–2. Preis Umnutzung und Erweiterung Mensa Ringschule Bad Kreuznach
2012–Ankauf Quartiersentwicklung Kreativquartier Schwere-Reiter-Straße München  
2011–Finalist Neuordnung der Innenstadt Herrenberg
2011–Ankauf Neubau Grundschule Viatisschule in Nürnberg
2011–Finalist Ersatzneubau Gebetskirche St. Paulus in Balingen-Frommern
2011–1. Preis und Beauftragung Produktions- und Laborgebäude Evonik
2011–Preisträger „Post-Shopping-Shops“ Leerstandskonzepte
2010–2. Preis Gartenstadt Bingen am Rhein 2. BA
2010–Finalist Neuordnung City Nord in Reutlingen
2009–Lobende Erwähnung eVolo Skyscrapercompetition
2009–Sonderpreis „Neue Ortsmitte Botnang“
2007–Ankauf Quartiersentwicklung Great Lakes in Konstanz
2006–Ankauf Neugestaltung Bruder-Haus-Gelände Reutlingen
2006–Ankauf Christliches Kinderhospital in Osnabrück
2006–1. Preis Europan Zwolle Niederlande
2002–1. Preis VectorWorks Competition Wien

 

 

Veröffentlichungen:

Europan 8 NL, D, EU / Rundschau KL / Bauwelt / Reutlinger General-Anzeiger / NAI / Albbote / wettbewerbe aktuell / Städtische Begleitbroschüre Reutlingen / Stern / Pruned / Architectenbond / Baunetz / Scapemag / Archined / Arqa / Constructalia / Designideas / Evolobook / Landscape & Urbanisme / E-Architects / Dom Autonom, Russland / AIT / Treehugger / Gebouw NL / Hi Magazin / Europaconcorsi / interiordesign Magazine NY / deutsche Bauzeitung / Blickpunkt Juwelier / Plataforma architectura / Damn Magazine / archdaily / Architektur Aktuell / ...

Ausstellungen:

"Neue Neue" Mitglieder im BDA Rheinland Pfalz: Mai 2018 - Architekturgalerie Kaiserslautern / 35*DIN A6 </= 45 BDA Baden-Württemberg: Dezember 2016 / Architektenkammer Baden-Württemberg - „Junge Architekten stellen sich vor“ - Oktober bis Dezember Stuttgart 2015 / Think-Tight - Article in the Book “Alterarchitectures Manifesto”: Launch in the framework of Architecture Biennale of Venice 2012 / Post Shopping Shops: Kaiserslautern: September 2011 / European Urbanity: Rotterdam: Januar 2009 - Dordrecht: August 2007 / Bathing Beauties: London Februar 2007 Leeds März 2007 Liverpool April 2007 / Berlin iss was: Currywurst Museum Berlin Juni 2005 / Genius loci in urban space: Wien: April 2002 - Graz: Mai 2002 - Innsbruck: Juni 2002


Vorträge:

Institut IWE Universität Stuttgart - Infrastrukturen des Sozialen - Januar 2017 / Schwarzbrotreihe Universität Stuttgart - White Noise Bar und Club - Dezember 2016 / 20*20 im Rahmen der Vernissage der 35*DIN A6 </= 45 BDA Baden-Württemberg Ausstellung - „Der gebaute Kompromiss“ - Dezember 2016 / Architektenkammer Baden-Württemberg - „Junge Architekten stellen sich vor“ - Werkschau Oktober 2015 / Pecha Kucha Stuttgart - Urbane Strategien zum Kleinen Grasbrook Hamburg - September 2012

CV:

Fabrice Henninger
1974–geboren in Bad Kreuznach
2001–Tätigkeit als Hilfswissenschaftler am Lehrstuhl Entwerfen, Prof. A. Bähre
2004–Diplom der Architektur / Fachhochschule Kaiserslautern
2005–Entwurfsarchitekt mit Projektleitung im Büro ABL, Stuttgart
2007–Gründungspartner von Henninger/Schmid/Wezel, Stuttgart
2008–Kooperationen mit HPP GmbH & Co.Kg and Herwarth Architekten GmbH
2009–Honorarlehrkraft am Städtebauinstitut, Prof. F. Pesch / Universität Stuttgart
2009–Dozententätigkeit am IF-Bau, Institut der Fortbildung Bau - AkBW / Stuttgart
2011–Master in urban architecture / Staatliche Akademie der bildenden Künste, Stuttgart
2012–Honorarlehrkraft am Städtebauinstitut, Prof. Dr. H. Bott / Universität Stuttgart
2013–Gastkritik am Entwurfsinstitut IRGE für „Das Haus als Stadt“ bei Prof. S. Bender
2016–Übernahme hdg Architekten Henninger und Lachenmann, Bad Kreuznach
2017–Berufung in den BDA - Bund Deutscher Architekten
2018–Honorar Lehrauftrag an der TU Darmstadt, Prof. i.V. J. Theissen

Florian Lachenmann
1974–geboren in Reutlingen
1997-Gesellenbrief im Zimmermannshandwerk
2002–Studium an der Universidade Tecnica Lisboa
2003–Volksoper Wien, Staatstheater Düsseldorf Bühnenbildassistenz bei Paul Lerchbaumer
2004–Diplom der Architektur / Fachhochschule Kaiserslautern
2005–Gründungspartner von mocca studio, Stuttgart
2010–Partner bei raumspielkunst in Stuttgart
2016–Übernahme hdg Architekten Henninger und Lachenmann, Bad Kreuznach
2017–Berufung in den BDA - Bund Deutscher Architekten

Impressum:

Verantwortlich für den Inhalt dieser Website sind

hdg Architekten BDA
Henninger und Lachenmann

Schwabenheimer Weg 70a
55543 Bad Kreuznach
Deutschland

T +49 671 844880
F +49 671 8448850
info(at)hdg–architekten.de 

 

Mitgliedschaften und Berufsregelung:

Fabrice Henninger und Florian Lachenmann sind Mitglieder der Architektenkammer und des BDA Rheinland-Pfalz und der Architektenkammer Baden-Württemberg. Anbei finden Sie die Satzung zur Berufsordnung Rheinland-Pfalz und das geltende Architektengesetz (ArchG). Honorare errechnen sich nach der jeweils gültigen Honorarordnung.

 

Copyright:

Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Das Copyright liegt bei hdg Architekten. Jede Verwertung bedarf der schriftlichen Zustimmung von hdg Architekten.

 

Credits:

Brand Design - Mark Milic / Modularlab + Programmierung - Markus Kosmann / Doubleplus + Fotos - Markus Guhl / C. Franke und hdg Architekten + Visualisierungen - Reinraum / MOKA Studio  und hdg Architekten + Portraittext - Bruno Schulz / derbruno + Kooperationen mit Amunt / bauchplan / HPP / raumeins / SFP Architekten / Sponge / Thrun Architekten / Werkgemeinschaft HHK / 711LAB / Schulz Architekten / AFP Architekten / Atelier mCmT / Club L94 / Florian Priessner / Miturheberschaft Referenzen 1980-2000 - Dr. Michael Frank